Inhalt

Christian Pfenninger wird Leiter Amt für Justizvollzug

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat Christian Pfenninger zum Leiter des neuen Amtes für Justizvollzug gewählt. Er wird seine Aufgabe am 1. Januar 2022 übernehmen.

Christian Pfenninger, der heute als Leiter des Straf- und Massnahmenvollzugs auch den departementalen Rechtsdienst leitet, übt diese Funktion seit gut 12 Jahren aus und ist sowohl innerkantonal als auch im Ostschweizer Strafvollzugskonkordat als Fachmann im Strafvollzug anerkannt. Er sitzt zudem in der Fachkommission des Konkordates zur Überprüfung der Gemeingefährlichkeit von Straftätern und Straftäterinnen. Mit der Schaffung des Amtes für Justizvollzug wird die Funktion vom Rechtsdienst getrennt.

Die Abteilung Straf- und Massnahmenvollzug ist bisher organisatorisch dem Departementssekretariat des Departements Inneres und Sicherheit zugeordnet. Aufgrund der zunehmenden Professionalisierung des Straf- und Massnahmenvollzugs sind die Ansprüche in diesem Bereich in den letzten Jahren stark gestiegen. Die meisten Kantone in der Schweiz haben mittlerweile Justizämter geschaffen, um die Kräfte zu bündeln.  

Christian Pfenninger wuchs in Gossau SG und Thal auf. Er ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität St. Gallen erwarb Christian Pfenninger das Anwaltspatent im Kanton Appenzell Ausserrhoden.

Zusätzliche Informationen

Kantonskanzlei

Regierungsgebäude
9102 Herisau
T: +41 71 353 61 11
F: +41 71 353 68 64
Bürozeiten
07.30 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr