Inhalt

Unterhaltsarbeiten an der Urnäsch

In der Gemeinde Urnäsch erfolgen zurzeit Unterhaltsarbeiten an der Urnäsch im Abschnitt Hinteregg bis Grünau. Rund elf baufällige, quer zur Fliessrichtung verlaufende Beton- und Holzschwellen werden entfernt, da sie ihre Funktion zur Stabilisierung der Gewässersohle nicht mehr erfüllen und ein Hindernis für Wasserlebewesen sind. Die Bauarbeiten erfolgen im Auftrag des kantonalen Tiefbauamtes.

Die Urnäsch verläuft am Dorfrand von der Gemeinde Urnäsch grösstenteils geradlinig durch das Landwirtschaftsgebiet zwischen Grünau und Hinteregg. Vor rund 70 Jahren wurde hier die Flusssohle mit Querschwellen stabilisiert, um grössere Tiefenerosionen zu vermeiden. Die Lebensdauer dieser Schwellen ist nun erreicht. Sie zeigen sich teilweise komplett unterspült, weisen grosse Verformungen auf und müssen deshalb entfernt werden. Als Ersatz folgt jetzt eine naturnahe Sicherung des Flussbetts mir einem Einbau von Wasserbausteinen und Totholz. Damit wird die ökologische Längsvernetzung wiederhergestellt und die Gewässerdynamik erhöht. Lokal können sich so vermehrt Fischunterstände, Kolke und Totwasserzonen als wichtige Lebensräume entwickeln.

Zusätzliche Informationen

Kantonskanzlei

Regierungsgebäude
9102 Herisau
T: +41 71 353 61 11
F: +41 71 353 68 64
Bürozeiten
07.30 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr