Zweite Jagdperiode Rotwild

Die zweite Jagdperiode auf Rotwild läuft

Am Samstag, 21. September 2019 wurde die erste Jagdperiode der Hochjagd beendet. Dabei sind insgesamt 34 Stück Rotwild (Vorjahr 21) sowie elf Gämsen (Vorjahr 9) erlegt worden. Die Hochjagd verlief insgesamt besser als im Vorjahr. Beim Rotwild konnten 40% des verfügten Abschusses an adulten weiblichen und männlichen Tieren erreicht werden. Hinzu kommt eine Strecke von 18 Kälbern, (welche erstmals nicht an das verfügte Gesamtergebnis angerechnet werden). In der zweiten Jagdperiode, vom 4. November bis 23. November 2019 sind noch 24 Tiere (Vorjahr 29) zu erlegen, davon insbesondere noch mindestens 19 Kühe oder Schmaltiere. Deshalb liegt der Schwerpunkt in der zweiten Jagdperiode auf der Bejagung des Kahlwildes. Auf eine zweite Jagdperiode beim Gamswild wird verzichtet.

Abteilung Wald und Natur

  • Kasernenstrasse 17A
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 67 71