Inhalt

News Detailansicht

Auszeichnung für familienfreundliche Unternehmensführung 2013 an Geoinfo AG Herisau

Die Geoinfo AG in Herisau erhält die von Appenzell Ausserrhoden bereits zum dritten Mal verliehene Auszeichnung PlusPlusAR für familienfreundliche Arbeitsbedingungen. Im Beisein zahlreicher Gäste ist der Preis den Verantwortlichen bei der Geoinfo AG überreicht worden. Frau Landammann Marianne Koller und Regierungsrat Jürg Wernli betonten die Bedeutung von familienfreundlichen Arbeitsbedingungen bei der Personalrekrutierung.

«Der Preis erfüllt uns mit Freude und Stolz» sagte Adrian Eichrodt, Vorsitzender Geschäftsleitung bei der Geoinfo AG, anlässlich der Preisübergabe. Der Unternehmung mit den drei Geschäftsbereichen Vermessung, Geo-IT und IT-Services sei es schon seit Jahren ein Anliegen, ihren rund 110 Mitarbeitenden familienfreundliche Arbeitsplätze anbieten zu können. Dazu gehören u. a. auch ein zweiwöchiger Vaterschaftsurlaub, längere unbezahlte Ferien, flexible Arbeitszeiten im Verlauf der Schwangerschaft oder Altersentlastungen. Mehr als 40 Prozent der Mitarbeitenden nutzen derzeit bei der Geoinfo die Möglichkeit, Teilzeit zu arbeiten, darunter auch acht der 15 Mitglieder des Kaders. Die Erfahrungen zeigten, so Adrian Eichrodt weiter, dass familienfreundliche Arbeitsbedingungen bei der Mitarbeitersuche heute wichtige Faktoren seien. Der Vorsitzende der Geoinfo-Geschäftsleitung machte aber auch deutlich, dass «wir kein Wellnesshotel, sondern ein gewinnorientierter KMU sind».

Projekt PlusPlusAR wird fortgesetzt
Anlässlich Auszeichnung der Siegerfirma und der Übergabe der Anerkennungsurkunden an vier weitere Unternehmungen betonten sowohl Frau Landammann Marianne Koller als auch Regierungsrat Jürg Wernli, dass familienfreundliche Arbeitsbedingungen heute ein entscheidender Vorteil seien, wenn es um die Rekrutierung von qualifiziertem Personal gehe. Gleichzeitig wirke sich eine gesunde Balance im Spannungsfeld von Beruf und Privatleben positiv auf die Motivation der Mitarbeitenden aus. Weil man im Regierungsrat überzeugt sei, dass familienfreundliche Unternehmungen für den Kanton als Wohn- und Arbeitsort wichtig seien, werde PlusPlusAR fortgesetzt und um neue Projekte erweitert. So etwa der «Runde Tisch» an dem sich Führungsverantwortliche über ihre Aktivitäten austauschen können; der erste «Runde Tisch» findet im Herbst bei der Arcolor AG in Waldstatt statt. Beim ebenfalls neu lancierten Projekt «Work & Care» geht es um die Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und der Pflege der Angehörigen. Im Jahre 2015 wird zudem die nächste Auszeichnung für familienfreundliche Arbeitsbedingungen verliehen.

PlusPlusAR ist ein gemeinsames Projekts des Amts für Gesellschaft und des Amts für Wirtschaft von Appenzell Ausserrhoden. Es soll die Attraktivität von Unternehmen und des Kantons für Familien steigern. Entsprechende Anstrengungen sollen sichtbar gemacht und unterstützt werden.

Die weiteren Ausgezeichneten
Um die Auszeichnung PlusPlusAR haben sich dieses Jahr neben der Geoinfo AG, Herisau, weitere vier Firmen beworben, die alle eine Urkunde entgegennehmen durften. Die ausgezeichneten Unternehmen sind von ihrer Grösse und der Branchenzugehörigkeit recht unterschiedlich. Gemeinsam ist ihnen allen, dass sie sowohl bei den Anstellungs- als auch bei den Arbeitsbedingungen auf die Familiensituation ihrer Mitarbeitenden Rücksicht nehmen. Dies in der Überzeugung, dass sich familienfreundliche Bedingungen positiv auf die Motivation der Mitarbeitenden auswirken.

Zusätzliche Informationen

Amt für Wirtschaft und Arbeit

Regierungsgebäude
9102 Herisau
T: +41 71 353 61 11
F: +41 71 353 62 59