Inhalt

News Detailansicht

Firmenbesuch bei der Tobler & Co. AG

Für Appenzell Ausserrhoden sind leistungsstarke und wettbewerbsfähige Unternehmen von grosser Bedeutung, denn die wirtschaftliche Entwicklung des Kantons wird von Unternehmen getragen, die sich dank einer hohen Wettbewerbsfähigkeit auf den Märkten behaupten können.

 

Einen entscheidenden Einfluss auf das wirtschaftliche Klima einer Region hat das Verhältnis zwischen Wirtschaft und Politik. Verstehen sich beide als Partner, können daraus neue Impulse wachsen. Dies gelingt jedoch nur im direkten Kontakt mit den Unternehmen selbst. Aus diesem Grund besuchen die Regierung und das Amt für Wirtschaft regelmässig Betriebe unterschiedlicher Branchen und Grössen.

 

Anfang Juni 2013 besuchte Frau Landammann Marianne Koller-Bohl zusammen mit der Leiterin des Amtes für Wirtschaft, Karin Jung, dem Gemeindepräsidenten von Rehetobel, Ueli Graf und dem frisch gewählten Geschäftsführer des Vereins Appenzellerland über dem Bodensee Simon Spillmann das Familienunternehmen Tobler & Co. AG.

 

Mit der Gründung im Jahr 1901 zählt die Tobler & Co. AG zu den traditionsreichen Rehetobler-Unternehmen. Während all der Jahre zeichnete sich das Unternehmen durch Ideenreichtum und dem geschickten besetzen diverser Nischen aus. So wandelte sich der Betrieb nach dem Niedergang der Stickerei-Hochblüte in der Ostschweiz in eine Strumpffabrik. Anfang der 1980-Jahre vollzog sich der nächste Wechsel. Der heutige Betrieb hat sich einerseits auf die Herstellung von Artikeln für den Arzt- und Spitalbedarf spezialisiert. Einen zweiten Schwerpunkt bilden die Produkte für “Mutter + Kind” – wie Still-Bustiers, Schwangerschaftshosen, Gwändlis für Neugeborene, Hüte, Zipfelmützen – sowie Sitzhilfen für Schulen, Physio-/Ergotherapien und Private.

Zusätzliche Informationen

Amt für Wirtschaft und Arbeit

Regierungsgebäude
9102 Herisau
T: +41 71 353 61 11
F: +41 71 353 62 59