Inhalt

News Detailansicht

Ganz im Zeichen des Holzes: STARTFELD live! bei der Nägeli Holzbau AG in Gais

Wieder einmal machte die Veranstaltungsreihe STARTFELD live! Halt in Appenzell Ausserrhoden: Am vergangenen Dienstag waren rund 40 Gäste der Einladung der Standortförderung Appenzell Ausserrhoden und des Vereins Startfeld gefolgt. Unter dem Motto 2 in 1: Einblicke und Networking zeigten die Nägeli AG und das Jungunternehmen MycoSolutions AG, welche Innovationen mit dem Werkstoff Holz möglich sind.

Die Nägeli AG stellt seit über 10 Jahren Vollholz-Elemente für Ein- und Mehrfamilienhäuser her. Die ausschliesslich aus regionalem Holz gefertigten Massivholzwände werden ganz ohne Leim oder sonstige chemische Stoffe in einem patentierten Verfahren hergestellt. Regionale Wertschöpfung und konsequent ökologisches Handeln sind die Leitsätze, nach denen Hannes Nägeli und seine rund 80 Mitarbeitenden arbeiten. Pro Jahr entstehen bis zu 45 Wohneinheiten. Bei der Betriebsbesichtigung erfuhren die Gäste von Hannes und Stefan Nägeli unter anderem, dass schweizweit gesehen alle 10 Minuten das Holz für ein Nägeli Einfamilienhaus nachwächst.

Beim Jungunternehmen MycoSolutions AG ist Holz nicht der Werkstoff sondern der Nutzniesser des Produktes. Das Team entwickelt massgeschneiderte biologische Pflanzenstärkungsmittel für Bäume. Durch den Einsatz von Hochzucht-Sorten in der Agrarwirtschaft, intensive Düngung, hohe Bestandsdichten und Biozide wird die Fähigkeit zur Selbstregulation der Bodenökosysteme immer stärker herabgesetzt. Das hat zur Folge, dass es schädliche Pilze leichter haben, beschädigte Bäume zu zerstören. Das betrifft alte Baumbestände mit Denkmal-Charakter genauso wie Produkte aus Holz wie beispielsweise Telefonmasten. Die MycoSolutions AG zählt daher sowohl Städte und Kommunen, als auch Unternehmen aus der Privatwirtschaft zu ihren Kunden. Die MycoSolutions AG ist ein Spin-off der Empa.

Beim anschliessenden Apéro, offeriert durch das Amt für Wirtschaft und Arbeit Appenzell Ausserrhoden, entstand ein reger Austausch und die Gäste konnten sich vernetzen.

Zusätzliche Informationen

Amt für Wirtschaft und Arbeit

Regierungsgebäude
9102 Herisau
T: +41 71 353 61 11
F: +41 71 353 62 59