Inhalt

Weiterbildungen / Nachqualifikationen

besprechung

Weiterbildungen sind passende Gelegenheiten sich mit neuen oder eher unbekannten Ansätzen auseinanderzusetzen, Gewohntes zu hinterfragen, Ideen zu sammeln und den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen zu pflegen. Wir bieten themenspezifische sowie stufenspezifische Weiterbildungen und Austauschtreffen für verschiedene Fachgruppierungen und -personen an.

Weiterbildungen Übersicht

Anmeldung für die folgenden Kurse

Anmeldungen für die folgenden Weiterbildungen bitte mit Angabe von Namen, Vornamen, Privatadresse, Schulort,  Kurs und Datum an marianne.goeldi@ar.ch

(Beispiel: Muster, Dora, Musterstrasse 4, PLZ, Ort, Schulort, Kurs NaTech 5/6, 08.12.2018.)

Medien und Informatik

Mit der Einführung des neuen Lehrplans Volksschule Appenzell Ausserrhoden wurde auch der Modullehrplan "Medien und Informatik" in Kraft gesetzt.

Das Konzept Medien und Informatik beschreibt die Rahmenbedingungen. Bei Medien und Informatik besteht eine Übergangsfrist von 5 Jahren. Das Schuljahr 2017/18 wird als Übergangsjahr betrachtet.

Zu den Weiterbildungsangeboten

Mentaltraining

Mentaltraining I und II

Freiwilliger Kurs für Lehrpersonen aller Zyklen.

Zusatzkurse

Es sind oftmals Hindernisse mentaler Art, wie zum Beispiel Konzentrationsstörungen, Nervosität, Sorgen, Ängste und Selbstzweifel und vor allem Stress, die dazu führen, dass die Leistung nicht dem vorhandenen(!) Potenzial entspricht. Dies ist nicht nur im Spitzensport so, sondern gilt auch im beruflichen und privaten Umfeld. Die optimale Nutzung der Ressource ICH zur Bewältigung von Herausforderungen – vor allem ausserhalb der Routine – führt über die Regulation mentaler Prozesse.

Bildung zur nachhaltigen Entwicklung "Weihnachtsanlass"

 

Freiwilliger Kurs für alle Lehrpersonen 1. – 3. Zyklus. 2. Dezember 2020, 14:00 – 17:00 Uhr

Durch die verschärften Massnahmen im Bereich Veranstaltungen kann der traditionelle Weiterbildungs-Weihnachtsanlass leider nicht stattfinden. Wir bedauern das sehr!

 

 

 

 

 

Mit Spiel und Spass zu bewegtem Unterricht

Freiwilliger Kurs für Lehrpersonen 1. – 3. Zyklus. Mittwoch, 24. Februar 2021 , 14:00 – 17:00 Uhr, Sekundarschulhaus Hörli, Teufen.
"Bewegungspausen" eignen sich für Lernenden aus dem Kindergarten bis zu Jugendlichen im 3. Zyklus. Diese Spiele sind in etwa fünf Minuten machbar, kommen praktisch ohne Material aus und aktivieren auch die Lachmuskeln. Daneben gibt es Hintergrundwissen sowie viele weitere Ideen im Bereich der bewegten Schule.

Kursausschreibung Mit Spiel und Spass zu bewegtem Unterricht

Leseförderung, zyklenübergreifende Weiterbildung – Save the Date

Freiwilliger Kurs für alle Lehrpersonen 1. – 3. Zyklus.
Mittwoch, 31. März 2021, Mittelland
Auch für das nächste Jahr organisiert das Amt für Volksschule und Sport für den Schwerpunkt “Lesen“ eine zyklenübergreifende Weiterbildung. Es gibt wieder für alle Zyklen spannende Workshops und aus jedem Workshop können die Teilnehmenden konkrete Unterrichtsumsetzungen mitnehmen.


Abrufkurse

Abrufkurse werden durch die Schulen und den Kanton finanziert. Die Zusicherung für die Kostenübernahme ist vor der Planung eines Kurses sowohl bei der Schulleitung wie auch beim Kanton einzuholen.

Kontakt für die Kostenübernahme des Kantons ist Anna-Tina Steiner (anna-tina.steiner@ar.ch).

SMARTFELD, Technologie und Kreativität

Smartfeld ist eine interdisziplinäre Initiative des Innovationsnetzwerks Startfeld, der Empa, der GBS St. Gallen, der Fachhochschule St. Gallen, der NTB Buchs, der Pädagogischen Hochschule St. Gallen und der Universität St. Gallen mit dem Ziel, Kreativität und Zukunftskompetenzen zu fördern, sowie Kinder und Jugendliche für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters fit zu machen. Das Amt für Volksschule und Sport unterstützt Tageskurse mit Fr. 100.- und Halbtageskurse mit Fr. 50.-. Weitere Informationen

LehrerOffice

Marco Lengg bietet Abrufkurse für Weiterbildungen zu Lehreroffice an. Wenn Schulgemeinden mindestens 9 Lehrpersonen für einen Kurs bei Marco Lengg buchen möchten, übernimmt die Abteilung Volksschule die Kosten für den Kurs. Insbesondere Berufseinsteigenden legt die Abteilung Volksschule eine Weiterbildung zu LehrerOffice nahe. Die Räumlichkeiten sowie alle weiteren organisatorische Belange müssen von den Schulgemeinden übernommen werden. Interessierte melden sich für die Kostengutsprache bei anna-tina.steiner@ar.ch und anschliessend bei marco.lengg@rothsoft.ch für die Termin- und Inhalsabmachungen.

Medien und Internetnutzung

Neue Medien wie Computer, Handy, Spielkonsolen, Internet, soziale Netzwerke und Co. sind in den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Sie eröffnen faszinierende Möglichkeiten und Chancen, bergen aber auch Risiken und Gefahren im Bereich des Kinder- und Jugendschutzes.

Die Lernenden sollen an der Mediengesellschaft selbstbestimmt und mündig teilhaben können und sich sozial verantwortlich verhalten. Die Förderung ihrer Medienkompetenz durch Eltern und Schule bildet die Grundlage. Die nachhaltigste Wirkung wird erzielt, wenn sich Lehrpersonen, Kinder und Eltern gemeinsam oder gleichzeitig mit diesem Thema befassen und gemeinsam aktiv werden.

Anbieter

Die Schulen können aus folgenden Anbietern wählen:

Kosten

Abrufkurse werden durch die Schulen und den Kanton finanziert. Die Zusicherung für die Kostenübernahme ist vor der Planung eines Kurses sowohl bei der Schulleitung wie auch beim Kanton einzuholen.
Das Amt für Volksschule und Sport übernimmt die Hälfte der Kosten für die Durchführung der Module in den Schulen.
 

Kontakt: Anna-Tina Steiner, Tel. +41 71 353 67 05, anna-tina.steiner@ar.ch

Sexualkundlicher Unterricht

Kompetente Fachpersonen beraten und unterstützen Schulen und Lehrpersonen im Umgang sexualpädagogischen Fragestellungen, u.a. mit Weiterbildungen für die Lehrpersonen, durch die direkte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Schule sowie bei Schulprojekten.

Anbieter

Die Schulen können aus folgenden Anbietern wählen:

Kosten

Abrufkurse werden durch die Schulen und den Kanton finanziert. Die Zusicherung für die Kostenübernahme ist vor der Planung eines Kurses sowohl bei der Schulleitung wie auch beim Kanton einzuholen. Das Amt für Volksschule und Sport übernimmt die Hälfte der Kosten für die Durchführung der Module in den Schulen.
 

Kontakt: Anna-Tina Steiner, Tel. +41 71 353 67 05, anna-tina.steiner@ar.ch

Integrative Verstärkte Massnahmen (IVM)

Das Departement Bildung und Kultur unterstützt Schulen und Klassenteams in Weiterbildungen bei der Umsetzung von IVM. Neue Modelle der Zusammenarbeit im Unterricht und in der Klassenführung müssen etabliert werden. Die Kursteilnehmerinnen und –teilnehmer werden in der Weiterentwicklung ihrer Fähigkeiten und in der Einbindung ins bestehende System unterstützt.

Teams, welche sich bereits in Weiterbildungen damit auseinandergesetzt haben, können vertiefende Kurse in Absprache mit der Schulleitung über die Fachstelle Sonderschulung abrufen.

Kontakt und Anmeldung: Spätestens ein Quartal vor dem geplanten Kursbeginn durch die Schulleitung an Alexandra Schubert, Fachstelle Sonderschulung (Alexandra.Schubert@ar.ch).

Kosten: Die Kosten für die Kursleitung übernimmt der Kanton, allfällige weitere Kosten gehen zulasten der Gemeinde.

Singen auf Abruf

Mittels Abrufkurs können Experten gesucht werden, welche zusammen mit der Klasse Lieder aus dem Appenzeller Liederbuch einstudieren. Lehrpersonen finden Freude und Mut, mit dem neuen Liederbuch zu singen und erhalten einen guten Einstieg ins Appenzeller Liederbuch.

Vielfalt als Chance

Das Projekt «Vielfalt als Chance» wird gemeinsam mit der Abteilung Chancengleichheit und dem Kinderdorf Pestalozzi realisiert. Kinder und Jugendliche aller Altersklassen (Eintritt Kindergarten bis Oberstufe) werden altersentsprechend sensibilisiert hinsichtlich ihrer Werte, Vorurteile und Stereotypen. Sie werden im Umgang mit Vielfalt gestärkt, Reflexion und Austausch werden angeregt. Es geht um die Stärkung der Selbstbestimmung und Ausdrucksmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen und um deren Ressourcenstärkung, und in der Folge schliesslich um die Stärkung der Solidarität in der Gesellschaft.

Lehrpersonen können im Rahmen von Projektwochen verschiedene Module für eine Klasse oder ganze Schulen buchen:

  • Begegnung und Austausch im Kinderdorf (Austausch mit Gruppen aus dem Ausland)
  • Wertearbeit im Radiostudio des Kinderdorfes (Medienpädagogik im Radiostudio)
  • Wertearbeit in der Schule mit Radiomobil (Medienpädagogik, Austausch mit der ganzen Schule)
  • Vielfalt im Dorf/Quartier mit Radiomobil (Medienpädagogik,Austausch mit DorfbewohnerInnen)

Die verschiedenen Module können auch kombiniert werden und werden immer mit kinderzentrierter Erlebnispädagogik und einem partizipativen Bildungsansatz behandelt.

Ausschreibung zum Abrufkurs "Vielfalt als Chance".

Fit für die Lehre

  • Die Lernenden erfahren, wie persönliche Einstellung und Denkhaltung den Erfolg beeinflussen;
  • Die Lernenden lernen, wie das Auftreten und Verhalten in der Schnupperlehre oder im Vorstellungsgespräch entscheidend beeinflusst werden kann;
  • Die Lernenden erfahren, was für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner wichtig ist und worauf sie besonders achten sollen.

Dieser Abrufkurs wird durch die Schule und den Kanton finanziert. Die Zusicherung für die Kostenübernahme ist vor der Planung des Kurses sowohl bei der Schulleitung wie auch beim Kanton einzuholen.

Kontakt für die Kostenübernahme des Kantons: Anna-Tina Steiner (anna-tina.steiner@ar.ch).

Kursausschreibung Fit für die Lehre

Schule auf dem Bauernhof

Dieser Abrufkurs bringt dich und deine Lernenden auf den Bauernhof. Verschiedene interessante Fragestellungen werden mit den Besuchen geklärt.

Dieser Abrufkurs wird durch die Schule, den Bauernverband und den Kanton finanziert. Die Zusicherung für die Kostenübernahme ist vor der Planung des Kurses sowohl bei der Schulleitung wie auch beim Kanton einzuholen.

Kontakt für die Kostenübernahme des Kantons: Anna-Tina Steiner (anna-tina.steiner@ar.ch).

Französisch

Ces formations sur demande sont pratiques et personnalisées. Vous découvrez plusieurs types et formes de jeux, mais aussi des ressources originales et numériques pour vos cours de français.

Dieser Abrufkurs wird durch die Schule und den Kanton finanziert. Die Zusicherung für die Kostenübernahme ist vor der Planung des Kurses sowohl bei der Schulleitung wie auch beim Kanton einzuholen.

Kontakt für die Kostenübernahme des Kantons: Anna-Tina Steiner (anna-tina.steiner@ar.ch).

Kursausschreibung Abrufkurs Französisch


Zusätzliche Informationen

Abteilung Regelpädagogik

Regierungsgebäude
9102 Herisau
T: +41 71 353 61 11

Generelle Informationen

Die Gemeinden (Schulleitungen, Lehrerinnen und Lehrer) sind verantwortlich für die Planung, Umsetzung und Kostenregelung der individuellen Weiterbildung der Lehrpersonen, der schulinternen Weiterbildung, der Intensivweiter-bildung und der individuellen Zusatzausbildungen.

Alle Weiterbildungen, an deren Kosten eine Beteiligung von der Gemeinde erwartet wird, müssen durch die Schulleitung vorgängig bewilligt werden (Kostengutsprache). In der Regel bezahlen die Teilnehmenden die Kurs- kosten vorgängig und erhalten diese gemäss Vereinbarung in der Kostengutsprache nach dem Kurs durch die Gemeinden entschädigt. Materialkosten und Selbstkostenbeiträge sind von den Teilnehmenden zu übernehmen.

Nachqualifikationen Lehrpersonen

  • Musikalische Grundschule (Auskunft erteilt Claudia Iten, Tel. +41 71 353 67 35)
  • Englisch Primarstufe, Englisch Sekundarstufe I (Auskunft erteilt Claudia Iten, Tel. +41 71 353 67 35)

Ausbildung Schulische Heilpädagogik

Die Ausbildungsplätze an der HfH sind kontingentiert. Um allenfalls zusätzliche Ausbildungsplätze zu sichern, ist eine frühe Vorinformation wichtig und eine Anmeldung für Ausbildungsbeginn im Sommer jeweils bis spätestens Mitte November des Vorjahres über die Fachstelle Sonderschulen des Departements Bildung notwendig.

Lehrmitteleinführungen

Die Abteilung Volksschule klärt mit den jeweiligen Stufen-Vorständen sowie der Lehrmittel-kommission, welche Lehrmittel einen Einführungskurs erhalten sollen. Wenden Sie sich mit Ideen und Vorschlägen an Ihren Stufen-Vorstand oder die Lehrmittelkommission.

Weitere allgemeine Informationen zur Weiterbildung (rechtliche Grundlagen, Weisungen, Bewilligungsverfahren, Kostenbeteiligung etc.) sind im eHandbuch Volksschule zu finden.

Auskünfte erteilen: