Inhalt

Internationale Auszeichnung für kantonales Kulturmagazin

Prämiert wurden die drei Ausgaben von OBACHT KULTUR, die 2021 erschienen sind. Sie widmen sich den Themen "Wald", "Spiel und Regel" und "Kunst und Bau".

OBACHT KULTUR, das vom Amt für Kultur Appenzell Ausserrhoden herausgegeben wird, erhält die Bronze-Auszeichnung in der Kategorie "Magazin" bei den European Design Awards. Die Jury begründet dies damit, dass das Magazin – unter Berücksichtigung des Corporate Designs des Kantons – in jeder Ausgabe in Bild, Typografie, Illustration, Papier, Farbe und Drucktechnik auf das jeweilige Thema reagiere. Weiter entstehe ein Mehrwert, weil das Magazin nicht gebunden würde und dadurch die Blätter mit Beiträgen einzelner Künstlerinnen und Künstler aus dem Heft herausgenommen und einzeln betrachtet werden können.

Die Berücksichtigung des kantonalen Corporate Design ist gemäss Sascha Tittmann, einem der verantwortlichen Grafikdesigner, Herausforderung und Chance zugleich: „Jede Ausgabe von OBACHT KULTUR ist einzigartig im Erscheinungsbild und doch auf den ersten Blick als Publikation des Kantons Appenzell Ausserrhoden erkennbar. Dies ist nur möglich, weil das Corporate Design bei der Gestaltung den Rahmen vorgibt.“ Weiter liege der gestalterische Weg darin, eine Balance zwischen Funktion und Experiment, formaler Strenge und Unterhaltungsanspruch zu finden. Diese neue Auszeichnung der Design Federation OÜ ist indes bereits die zweite Ehrung für das Ausserrhoder Kulturblatt. Im Mai 2014 wurde es von art-tv als «schönstes Kulturmagazin der Welt» mit der Schweizer Ehrenperle Kultur ausgezeichnet.

OBACHT KULTUR ist kostenlos und erscheint seit 2008 dreimal jährlich in zeitlicher Abstimmung zu den Beschlüssen der kantonalen Kulturförderung. Das Magazin ist ein Forum, um ausgewählte kulturelle und kulturpolitische Themen journalistisch recherchiert zu präsentieren. Es informiert über die vom Kanton geförderten Projekte und schafft Transparenz über die Entscheide und Kriterien der Kulturförderung. Zudem ist OBACHT KULTUR selber ein Förderinstrument und bietet eine Plattform für künstlerische Präsentationen. Die Mischung von amtlichen Informationen, redaktionellen Textbeiträgen und Bildstrecken, künstlerischen Interventionen sowie die Gestaltung durch das Büro Sequenz, St.Gallen, macht jedes Heft zu einer kleinen Kunstpublikation, die über die Aktualität hinaus von dokumentarischem Interesse ist.

Das Magazin kann jeweils beim Amt für Kultur unter kultur@ar.ch bezogen oder auf www.obacht.ch gelesen werden.

Zusätzliche Informationen

Departement Bildung und Kultur

Obstmarkt 3
9102 Herisau
T: +41 71 353 61 11