Inhalt

Vor 30 Jahren: Die erste Ausserrhoder Landsgemeinde mit Frauen

Landgemeinde in Trogen am 29. April 1990, aufgenommen von Fotograf Willy Windler, Herisau.

Am 29. April 1990 nahmen zum ersten Mal Frauen an der Ausserrhoder Landsgemeinde teil. Ein Jahr vorher war das Frauenstimm- und Wahlrecht an der Landsgemeinde in Hundwil angenommen worden.

Landammann Hans Ueli Hohl eröffnete bei schönem Frühlingswetter die Landsgemeinde in Trogen mit den folgenden Worten: „Zum ersten Mal nehmen an unserer Landsgemeinde auch die Frauen teil. Im Namen des Regierungsrates heisse ich Euch, Frauen und Männer, herzlich willkommen.“

Die Annahme des Stimm- und Wahlrechts für die Ausserrhoder Frauen auf kantonaler Ebene war ein langer Prozess. Die Vorlage scheiterte mehrmals in den Jahren 1972, 1976 und 1984 bis sie schliesslich am 30. April 1989 an der Landsgemeinde angenommen wurde.

Erstmals durften somit 1990 die Frauen im Kanton Appenzell Ausserrhoden wählen und zu kantonalen Geschäften wie einer Teilrevision der Kantonsverfassung und einem neuem Jagdgesetz ihre Stimme abgeben.

Zusätzliche Informationen

Staatsarchiv

Schützenstrasse 1A
9100 Herisau
T: +41 71 353 63 50
Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag:
08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr