Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieser E-Mail, verwenden Sie bitte folgenden Link.

Newsletter 03/2021 - Abteilung Chancengleichheit

Geschätzte Newsletter-Empfängerinnen und -Empfänger

Auch im letzten Newsletter in diesem Jahr zeigen wir auf, was wir gemeinsam mit Ihnen im dynamischen Umfeld der vergangenen Monate geschaffen haben und gleichzeitig blicken wir in die Zukunft: Vieles ist bereits geplant für 2022! Unsicherheiten und Unvorhergesehenes werden uns begleiten. Damit unsere Arbeit gelingen kann ist weiterhin viel Offenheit und Flexibilität erforderlich. Wir danken Ihnen für die Zusammenarbeit, die massgeblich zum Erfolg beigetragen hat und freuen uns, die "neuen" Herausforderungen zusammen mit Ihnen anzupacken.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten eine frohe und besinnliche Festtagszeit. Etwas Ruhe und Frieden, schöne Begegnungen und inspirierende Erlebnisse.

Herzliche Grüsse
Evelina Brecht, Isabelle Dubois, Sandra Renn, Irina Wedlich, Carina Zehnder und Manuel Baumann

Neuer Mitarbeiter

 

Seit gestern unterstützt uns Manuel Baumann in der Informationsstelle Integration. Er wird in den nächsten Monaten Erstinformationsgespräche mit Neuzugezogenen führen und Auskünfte erteilen. Manuel Baumann hat zuletzt Flüchtlinge in Griechenland unterrichtet und Projekte in der Integration realisiert.

Neues Kantonales Integrationsprogramm zwischen Bund, Kanton und Gemeinden

 

Nach zwei mal vier Jahren kantonales Integrationsprogramm hat der Bund entschieden, das KIP2 um zwei Jahre zu verlängern. Dies ermöglicht die Auswertung der bisher getroffenen Massnahmen und der Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse im KIP3. Zudem wird die Integrationsagenda Schweiz mit dem KIP zusammengelegt. Der Fokus in der Zwischenphase liegt auf der sozialen Integration. Weitere Informationen zum aktuellen Programm finden Sie hier.

Vergünstigte Kurse zur frühen Sprachförderung der PHSG

 

Ab 2022 unterstützen wir im Rahmen des Projekts zur frühen Sprachförderung das Weiterbildungsangebot «Frühe Bildung mit Fokus Mehrsprachigkeit und Integration» der Pädagogischen Hochschule St. Gallen. Die Integration von Kindern unterschiedlicher Herkunft, beginnt im frühen Kindesalter. Im Spiel mit Gleichaltrigen und durch die gezielte Anregung von Erwachsenen eignen sie sich Sprache und Kultur an. Mitarbeitende von Kindertagesstätten und Spielgruppen in Appenzell Ausserrhoden können die Weiterbildungskurse «Frühe Bildung» auf Gesuch hin vergünstigt besuchen. Es handelt sich um vier Module und zwei Vertiefungsmodule.

parentu – Push-Infos nach Alter und Entwicklungsstand von Kindern in 13 Sprachen!

 

parentu schickt alle wichtigen Informationen zur kindlichen Entwicklung via Push-Nachrichten direkt auf das Smartphone der Eltern – und das in 13 Sprachen! Die App ist einfach und praktisch: Ohne aufwendige Suche sind alle Informationen übersichtlich und verständlich aufbereitet sowie jederzeit zugänglich. Die App vermittelt über 300 Inhalte altersentsprechend ab Geburt bis zum 16. Geburtstag. Themen sind das Aufwachsen, die Bildung und Erziehung der Kinder. Eltern erhalten Anregungen für die Gestaltung des Familienalltags sowie Hinweise auf Events und Aktuelles aus der Region. Fachpersonen finden Informationen für ihre Beratungstätigkeit.

Den Link zum Download der kostenlosen App finden Sie hier.

Möchten Sie Informationen teilen? Den Eintrag von Informationen aus Appenzell Ausserrhoden übernimmt aktuell und noch bis Ende 2022 das Netzwerk Elternbildung für Sie. Anbieterinnen und Anbieter von Veranstaltungen, Informationen und Hinweisen aus Ausserrhoder Gemeinden können ihre Inhalte an elternbildung@ar.ch senden.

Impulse für die Elternbildung - Rückblick St. Galler Forum

 

Nach einem Jahr Ausfall konnte am 13. November das St.Galler Forum in Gossau wieder stattfinden. Der grösste Elternbildungsanlass der Region hat etwas weniger Besucherinnen und Besucher angelockt als in den letzten Jahren, konnte aber wie immer mit einem ausgewogenen und spannenden Programm punkten. Prof. Margrit Stamm und Prof. Roland Reichenbach haben ihre Themen lebhaft vermittelt. Die Unterlagen stehen auf der Seite von Elternbildung St.Gallen zur Verfügung.

Auf dem Weg für eine sorgenfreie berufliche Vorsorge

 

Die Kluft zwischen den Altersrenten von Frauen und Männern ist unübersehbar. Besonders in der zweiten Säule. Die SKG hat daher Dr. Stéphanie Perrenoud und Prof. Marc Hürzeler mit einem Rechtsgutachten beauftragt: Darin nehmen die beiden die berufliche Vorsorge unter die Lupe. Strukturelle Ursachen und aktuelle rechtliche Fragen kommen zum Zug. Als Massnahmen empfehle sich etwa, die Eintrittsschwelle und den Koordinationsabzug in der beruflichen Vorsorge abzuschaffen. Ausserdem seien Elternzeit, Lohngleichheit und Vereinbarkeit notwendig. Ebenso Aufwertung von Teilzeit-Arbeit und Berücksichtigung von unbezahlter Arbeit.

Fit für öffentliche Arbeit und Politik

 

Die Frauenzentrale bietet einen Kurs, bestehend aus fünf Modulen, an. Ziel ist es eigene Ressourcen, Kompetenzen und Potenziale zu (er)kennen und Einblicke in den politischen Alltag zu gewinnen. Zielgruppe sind Frauen, die sich für öffentliche Arbeit / Politik interessieren, die in Vereinen, Organisationen, Parteien oder politischen Gremien aktiv sind oder sein möchten. Weitere Informationen sind direkt auf der Website der Frauenzentrale Appenzellerland.

Frauen ans Redepult!

 

An Anlässen, Podiumsdiskussionen und Vorträgen besetzen Männer 77% der Plätze auf der Bühne. Ein Argument für diesen Missstand liegt bei der Verfügbarkeit der Redner und Rednerinnen. Das Ostschweizer Projekt «alphaberta» will dies ändern. Mit «alphaberta» werden Frauen in ihrer Auftrittskompetenz gestärkt und sichtbar gemacht – dank spezialisierten Seminaren, einer professionellen Buchungsplattform und aktiver Vermittlung. So werden gemeinsam neue Vorstellungen und Vorbilder geschafft.

Bevor das Projekt in der breiten Öffentlichkeit lanciert werden kann, braucht «alphaberta» Ihre Unterstützung! Und zwar als…

Impressum und Kontakt

 

Amt für Soziales
Abteilung Chancengleichheit
Kasernenstrasse 17
9100 Herisau
Tel: +41 71 353 64 26

chancengleichheit@ar.ch
Website

Newsletter an- oder abmelden

Unsere ständigen Angebote

Beratungsstelle für Familien: Ehe- und Familienberatung sowie Trennungs- und Scheidungsberatung
Beratungsstelle gegen Rassismus und Diskriminierung: Information und Vermittlung in Konfliktsituationen
Verzeichnis der Beratungsangebote: Suchen Sie online nach der passenden Beratungsstelle im Kanton
Eltern- und Erziehungsberatung Pro Juventute AR: Beratung zu Elternsein und Erziehungsfragen
INFI (Informationsstelle Integration): Anlaufstelle für Migrantinnen und Migranten
Frauentreff: Empowerment für Migrantinnen
Infostelle Frau + Arbeit: Rechtliche Auskünfte und Beratung zu Arbeits- und Gleichstellungsrecht
Männerpunkt: Beratungsangebot für Männer
Netzwerk Elternbildung: Kontakt- und Auskunftsstelle zu Fragen rund um die Elternbildung
Weiterbildung Mittelland: Subventionierte Deutschkurse für Migrantinnen und Migranten
VERDI: Interkulturelles Dolmetschen in anspruchsvollen Gesprächen