Inhalt

Verhandlungstermine

Uhr und Decke des Obergerichtssaal Trogen
Bild Obergerichtssaal Rathaus Trogen

Hier finden Sie die Verhandlungstermine der Abteilungen sowie der Einzelrichter/In in Strafsachen des Kantonsgerichts. Bitte beachten Sie die Angaben betreffend Öffentlichkeit des jeweiligen Termins. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes kann das Gericht auf Antrag einer Partei das Publikum von der Teilnahme an der Verhandlung ausschliessen. Beratungen sind nicht öffentlich.

DatumUhrzeitOrtGegenstandZuständigkeit
25. Oktober 202208:30 UhrAAblösung einer Grunddienstbarkeit2. Abteilung (M1)
13. Dezember 202208:30AErbteilung2. Abteilung (M1)

Legende Verhandlungsort

A = Obergerichtssaal, Rathaus Trogen
B = Kleiner Gerichtssaal, Rathaus Trogen
C = Sitzungszimmer, Rathaus Trogen
D = Kantonsratssaal, Regierungsgebäude Herisau
E = Zellwegerstube Trogen

Legende Öffentlichkeit der Verhandlung

  =  Beratung ohne mündliche Verhandlung
M1 =  mündliche Verhandlung; öffentlich
M2 =  mündliche Verhandlung, nicht öffentlich
M3 =  mündliche Verhandlung, nicht öffentlich;
          Medien zugelassen

Wir bitten Sie um Verständnis, dass bei Platzmangel Besucher abgewiesen werden können. Besuchergruppen wird empfohlen, sich frühzeitig unter Angabe der Anzahl Teilnehmer bei der Gerichtskanzlei telefonisch anzumelden.

Verhandlungstermine können kurzfristig abgesagt oder verschoben werden.

Verhandlungsbesuch Coronavirus

Bitte beachten Sie, dass Verhandlungsbesuche aufgrund der aktuellen Lage eingeschränkt sind. Wir bitten Sie, sich in jedem Fall vor dem Besuch einer Verhandlung zuerst bei der Gerichtskanzlei telefonisch zu erkundigen, ob dies möglich ist. Eine Teilnahme kann zur Zeit nicht garantiert werden.

Zusätzliche Informationen

Kantonsgericht

Landsgemeindeplatz 2
Postfach
9043 Trogen
T: +41 71 343 64 04
Öffnungszeiten
8.00 bis 11.30 Uhr und
14.00 bis 17.00 Uhr

    Wie Sie uns finden

    E-Mail und Fax

    Das Kantonsgericht nimmt per E-Mail oder Fax unaufgefordert übermittelte Eingaben nicht zur Kenntnis. Es wird nur auf Eingaben hin tätig, die ihm per Post zugestellt oder persönlich überbracht werden. Für die Fristwahrung genügt weder eine E-Mail noch ein Faxschreiben.