Inhalt

News aus dem Departement

Die Kantone Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Glarus, Graubünden und St.Gallen wollen die Spitalplanung in den Bereichen Akutsomatik, Rehabilitation und Psychiatrie gemeinsam angehen. Dies gaben die fünf Kantone im Februar bekannt. Jetzt...

Nach dem positiven Entscheid des Bundesgerichts für das Asylzentrum Sonneblick in Walzenhausen laufen die Vorbereitungsarbeiten für die zeitgerechte Eröffnung. Am 19. November 2020 findet für die Bevölkerung ein Informationsanlass im Mehrzweckgebäude...

Das Veterinäramt hat eine Heimtierhaltung aus Gründen des Tierschutzes geräumt. Damit wurden ein teilweises Tierhalte- und ein Zuchtverbot gegen eine Hundehalterin durchgesetzt. Die 22 beschlagnahmten Hunde wurden an einem geeigneten Ort...

Appenzell Ausserrhoden übergibt das Contact-Tracing an den Kanton St. Gallen. Damit ist die konsequente Weiterführung der Rückverfolgbarkeit der Coronafälle auf lange Sicht hin gesichert.

Die Covid-19-Situation in Appenzell Ausserrhoden ist weiterhin relativ ruhig. Der Kanton verfolgt seinen Kurs zurückhaltender und verhältnismässiger Massnahmen weiter. Die Ausserrhoder Schulen sind gerüstet für den Schulstart vom Montag; das Tragen...

Die Gesundheitsdirektoren der Ostschweizer Kantone haben sich über die aktuelle Situation rund um das Coronavirus ausgetauscht. Koordinierte zusätzliche Massnahmen sind zurzeit nicht notwendig.

Die Abteilung "Gesundheitsschutz, Gesundheitsförderung und Prävention" im Amt für Gesundheit wurde per Anfang August in zwei separate Abteilungen aufgeteilt.

Seit Anfang Mai sind alle Kantone verpflichtet, durch telefonische Kontaktverfolgung COVID-19 infizierte Personen und deren enge Kontaktpersonen zu ermitteln. Appenzell Ausserrhodern hat dafür per 1. Juli 2020 die Lungenliga St.Gallen-Appenzell...

Zusätzliche Informationen

Departement Gesundheit und Soziales

Kasernenstrasse 17
9102 Herisau
T: +41 71 353 65 92
F: +41 71 353 68 54