Inhalt

News aus dem Departement

Der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden hat die Leistungsvereinbarung mit dem Kanton St.Gallen für die Übernahme des betrieblichen Unterhalts auf der neuen Nationalstrasse N25 genehmigt. Damit gewährleistet das kantonale Tiefbauamt weiterhin den...

Der Winter ist die Zeit der Heckenpflege. Die Pflege ist entscheidend für die Vielfalt und den Wert einer Hecke. Damit sich die Menschen und die Natur an einer vielfältigen Hecke freuen können, gibt es Bewirtschaftungsgrundsätze zu beachten. Viele...

In Appenzell Ausserrhoden waren Ende November 850 Personen auf Stellensuche, 30 mehr als im Vormonat.

Das Ausserrhoder Tiefbauamt sowie die Verkehrspolizei haben zusammen mit der Gemeinde eine komplette Neusignalisation auf dem Gemeindegebiet von Lutzenberg erarbeitet. Ein grosszügiger neuer Innerortsbereich „Wienacht-Tobel“ mit Tempo „Generell 50“...

Am Samstag, 23. November 2019, ist in Appenzell Ausserhoden die Hochjagd auf Hirsche und Gämsen sowie die Niederjagd auf Rehwild unfallfrei abgeschlossen worden. Weiterhin offen ist die Jagd auf Wildschweine sowie die Passjagd auf Fuchs, Dachs,...

Das Departement Bau und Volkswirtschaft hat das Verzeichnis der öffentlichen Strassen in Gais genehmigt.

Letzten Freitag führte das kantonale Arbeitsinspektorat zusammen mit dem Amt für Inneres und der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden eine Kontrolle in einem Gastwirtschaftsbetrieb in Rehetobel durch. Dabei wurde eine Person mit fehlender...

Am Freitagvormittag, 22. November, wurden auf einer Weide in Urnäsch zwei tote Schafe gefunden. Weitere zwei Schafe wurden so schwer verletzt gefunden, dass sie eingeschläfert werden mussten. Aufgrund der Situation vor Ort und der Art der...

Bald enden für Appenzell Ausserrhoden die Tage als nationalstrassenloser Kanton. Per 1. Januar 2020 übernimmt das Bundesamt für Strassen (ASTRA) die Strassenachse Winkeln-Herisau-Waldstatt-Hundwil-Hargarten-Appenzell ins Nationalstrassennetz und wird...

Der Ausserrhoder Regierungsrat hat eine Teilrevision des Energiegesetzes zur Vernehmlassung bis Ende Februar verabschiedet. Im Zentrum der Revision steht die Umsetzung der MuKEn 2014.

Zusätzliche Informationen

Departement Bau und Volkswirtschaft

Kasernenstrasse 17A
9102 Herisau
T: +41 71 353 65 51
F: +41 71 353 68 33