Tourismusabgabe

Mit der Totalrevision des Tourismusgesetzes per 1. Januar 2017 wurde die kantonale Beherbergungstaxe und die kantonale Tourismusabgabe durch eine einzige Abgabe ersetzt, die mit nach Art und Grösse der Betriebe abgestuften jährlichen Pauschalen arbeitet. Die Abgabepflicht gilt auch für Zweitwohnungen, Anbieter von gewinnorientierten touristischen oder auf Freizeit ausgerichteten Aktivitäten (z.B. Alpinschulen, Anbieter von Outdooraktivitäten) sowie für öffentliche Transportunternehmen (z.B. Seil- und Bergbahnen, Eisenbahn- und Busunternehmen). Nicht abgabepflichtig sind hingegen Spitäler und Heime für Patientinnen und Patienten in medizinischer Behandlung, welche auf der Spitalliste geführt werden.

Der Ertrag der Tourismusabgabe ist zweckgebunden und wird für Tourismusförderungsmassnahmen verwendet.


Abgabe für Hotel- und Beherbergungsbetriebe

Hotel mit max. 15 Gästezimmern 200.- Fr./Zimmer
Hotel mit 16 bis 30 Gästezimmer250.- Fr./Zimmer
Hotel mit mehr als 30 Gästezimmer300.- Fr./Zimmer
Parahotellerie100.- Fr./Zimmer
Campingplätze100.- Fr./Standplatz
Übrige Übernachtungsmöglichkeiten8.- Fr./Schlafplatz

Abgabe für Restaurationsbetriebe

Ausschankfläche bis 80m2 200.- Fr
Ausschankfläche mehr als 80m2 350.- Fr

Betriebe mit touristischen Aktivitäten

Betrieb mit Jahresumsatz bis 100‘000.- Fr.350.- Fr.
Betrieb mit Jahresumsatz über 100‘000.- Fr.700.- Fr.

Öff. Transportunternehmen und Zweitwohnungen


Erhebung der Tourismusabgabe

Die Abgabe wird auf der Grundlage einer Selbstdeklaration durch die Abgabepflichtigen erhoben. Stichtag ist der 31. Dezember. Das Formular ist jeweils bis Ende Januar dem Amt für Wirtschaft und Arbeit einzureichen. Anschliessend wird die Abgabe in Rechnung gestellt.


Kurtaxe

Die Gemeinden haben weiterhin die Möglichkeit, Kurtaxen zu erheben. Basis hierfür ist das jeweilige Kurtaxenreglement der Gemeinde:

Bühler Hundwil Schwellbrunn Urnäsch
Gais Lutzenberg Speicher Wald
Grub Rehetobel Stein Waldstatt
Heiden Reute Teufen Walzenhausen
Herisau Schönengrund Trogen  

Amt für Wirtschaft und Arbeit

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 61 11
  • F: +41 71 353 62 59