Während der Lehre

Verlängerung der Probezeit

Falls nötig kann in Absprache der Parteien unter Zustimmung der kantonalen Behörde die Probezeit ausnahmsweise bis auf höchstens sechs Monate verlängert werden. Bei Verlängerung der Probezeit ist ein entsprechend begründeter, von allen Vertragsparteien unterzeichneter Antrag der Abteilung Berufsbildung vor Ablauf der regulären Probezeit einzureichen.


Lernenden- und Ausbildungsberatung (LAB)

Die Lernenden- und Ausbildungsberatung unterstützt Lernende bei beruflichen, schulischen und persönlichen Schwierigkeiten sowie in Krisensituationen und berät auch Eltern, Ausbilder/-innen und Lehrpersonen. Das Beratungsangebot ist für alle Ratsuchenden kostenlos. Die Stelle untersteht der beruflichen Schweigepflicht. Das Angebot richtet sich an Personen mit Wohn- oder Lehrkanton Appenzell Ausserrhoden und Lernende des BBZ Herisau.

Die Beratung umfasst unter anderem folgende Angebote:

  • Unterstützung und Hilfe bei Schwierigkeiten im Ausbildungsbetrieb oder in der Berufsfachschule
  • Abklärung geeigneter Stützmassnahmen
  • Beratung in schwierigen Situationen im Ausbildungsalltag
  • Unterstützung und Begleitung bei Lehrstellenwechsel oder Lehrabbruch
  • Beratung und Begleitung bei aktuellen Lebensfragen und akuten Krisen
  • Vermittlung geeigneter Fachstellen

Termine können telefonisch, per Mail oder persönlich vereinbart werden.


Fachkundige individuelle Begleitung (FiB)

Was ist Ziel und Zweck von FiB?

Die FiB im Kanton AR ist eine Hilfestellung für Lernende der Grundbildung. FiB startet frühestens mit dem vertraglich definierten Lehrbeginn und endet spätestens mit Lehrende. Ziel und Zweck der FiB liegen darin, die Ressourcen der Lernenden offenzulegen, Lerndefizite zu verringern und die Lernenden mit persönlichen und fachlichen Defiziten kompetent und gezielt zu fördern, so dass sie die Ausbildung erfolgreich abschliessen können. Zur FiB gehören sowohl die schulische Unterstützung als auch die persönliche Begleitung.

Wer kann FiB beanspruchen?

Die FiB steht allen Lernenden vom Berufsbildungszentrum Herisau zur Verfügung, deren Ausbildungserfolg gefährdet ist. FiB ist prinzipiell ein freiwilliges und kostenloses Angebot.

Wer kann FiB beantragen?

Lehrperson, Lehrperson üK, Eltern, Ausbildner/in, wie auch die lernende Person selbst können jederzeit bei der Lernenden- uns Ausbildungsberatung einen Antrag für eine Unterstützung stellen.

Abteilung Berufsbildung

  • Regierungsgebäude
  • 9102 Herisau
  • T: +41 71 353 67 12
  • F: +41 71 353 64 97